Archive for the ‘Wissenschaft’ Category

Der größte Museumskomplex…

Freitag, Januar 16th, 2015

…der Welt ist das aus 18 Museen und Galerien bestehende Smithsonian in Washington, D.C.
Im naturhistorischen Museum des Smithsonian ist es nun möglich, mittels einer App (1) auf dem Tablet oder Smartphone z. B. ausgestellte Skelette als lebende Tiere darzustellen - inklusive der zugehörigen Hintergrundinformation.
Und wie das ganze aussieht, zeigt dieser Link samt kurzem Youtube-Filmchen.
Sozusagen Museum 2.0 ;)

(1) Diese App heißt sinnigerweise Skin and Bone, also Haut und Knochen.

Was macht man…

Mittwoch, Juli 30th, 2014

…wenn es in den Ferien regnet? Na klar! Wissenschaft!

Die Zutaten für diesen coolen Trick haben wir vermutlich sogar alle daheim in der Küche:

  1. ein Suppenteller
  2. Milch
  3. Lebensmitelfarben
  4. Spülmittel

Und so wird’s gemacht:
Etwas Milch in den Teller gießen und einige Tropfen Lebensmittelfarbe (möglichst in der Mitte) verteilen. Nun einen Tropfen Spülmittel in die Mitte geben und zuschauen, was passiert.
Wem das zu theoretisch ist, in diesem Link wird alles noch einmal gezeigt (zweites eingebettetes Fenster).

Die Erläuterung, was auf molekularer Ebene passiert, gibt uns Dylan vom Youtube Kanal HouseholdHacker:
“Well it’s pretty simple, food colouring is less dense than the milk itself, so remains suspended within the fat molecules of the milk. The soap breaks up the fat and lets it spread across the surface of the milk. As [the fat molecules] break and expand, they create movement in the milk, and pull the colouring along for the ride.”

Viel Spaß beim Nachmachen!

Einer der Orte…

Dienstag, Juni 3rd, 2014

…in meiner neuen Wahlheimat, den ich unbedingt besuchen möchte, ist das Technorama in Winterthur.
Laut eines Kollegen an der Mittelschule muss ich für den Besuch mindestens 2 komplette Tage einplanen und auch dann werde ich nur unter sanfter Gewalt aus dem Gebäude befördert werden können.
Ich freue mich drauf!

Im Film…

Donnerstag, Mai 15th, 2014

…”I, Robot” berichtet Sonny bei der Befragung durch Del Spooner, dass er schon einmal geträumt habe.
Und wieder sind wir dieser Fiktion einen weiteren Schritt näher gekommen. Wissenschaftler haben mittels sentiment analysis Computerprogramme Bücher lesen lassen. Die Programme extrahieren dann die geschriebenen Emotionen und setzen sie mittels eines nachgeschalteten Algorithmus in Töne um.
Diese Melodien beschreiben dann die Gefühle, die der lesende Computer hat.
Welche Töne wohl beim Lesen meiner Dissertation herauskämen? ;)

Wohin käme man…

Montag, April 21st, 2014

…grübe man sich senkrecht vom Wohnort durch den Erdmittelpunkt auf die andere Seite des Planeten Erde?
Erschreckenderweise fast immer in irgendeinem Ozean. Wer seinen eigenen Wohnort testen will, bittesehr!

10 naturwissenschaftliche Fragen…

Freitag, April 18th, 2014

…die man beantworten können sollte, sind in diesem Link dargestellt.

Wie weit kommen denn meine Lesenden?

Einer der klassischen Träume…

Mittwoch, April 16th, 2014

…von Jungs ist, eine Rakete zu bauen.
Und nun kann dieser Traum Wirklichkeit werden, weil die NASA die Anleitungen zum Raketenbau offenlegt.
Demnächst wird es aus Vorgärten und Parks, von Dachterrassen und Parkplätzen schallen: Lift-off! We got a lift-off!

Früher war alles…

Dienstag, April 1st, 2014

…besser, sogar die Zukunft.
Dieses Zitat von Karl Valentin stimmt nicht immer. Die beliebten Scherze zum 1. April waren früher durchaus giftig bis lebensgefährlich zu nennen.
Ein Beispiel hierfür ist der Aprilscherz von 1939 aus der Zeitschrift Popular Science. Dabei geht es um manipulierte Streichhölzer, die zum großen Erstaunen des Benutzenden eine Pharaoschlange entstehen lassen.
Das Problem dabei liegt in der Vorbereitung der Streichhölzer. Denn hier wird Quecksilberchlorid als Ausgangsstoff verwendet. Wer es trotzdem machen will, kann es unter diesem Link genau nachlesen.

Was passiert, wenn man …

Mittwoch, März 19th, 2014

…eine 747, 30 Lehrer und 2000 Tischtennisbälle auf einen Parabelflug schickt?

Die Untermalung mit klassischer Musik sorgt für ein ebenso lustiges, wie informatives Video.

Durch die Klimaerwärmung…

Dienstag, März 11th, 2014

…werden Gebiete für die Rohstoffgewinnung zugänglich, die bislang unter ewigem Eis liegen.
Dabei kann man aber auch andere Objekte, die ebenfalls dort tiefgefroren liegen, wieder auftauen und sozusagen genauso in Verkehr bringen.
Eine Forschergruppe aus dem französischen Marseille taute einen ca. 30.000 Jahre alten Virus auf und bewies im Labor seine Wirksamkeit, indem der Virus flugs eine Amöbe infizierte.
Besteht jetzt auch für die Menschheit eine Gefahr durch diese Viren? Möglich ist es zwar, berichtet Thomas Mertens von der Uniklinik Ulm, aber die Wahrscheinlichkeit ist relativ gering.
Den gesamten Bericht kann man hier nachlesen.

Hintergrundbilder…

Dienstag, März 4th, 2014

…machen einen Computer persönlicher.
Je nachdem, ob man seine Familie, eine beruhigende Landschaft oder ein schnelles Fahrzeug zeigt, offenbart man damit ein Stück persönliche Vorliebe.
Damit auch Fans der Naturwissenschaften einen solchen Hintergrund (aka Wallpaper) zeigen können, gibt es von National Geographic Deutschland zu unterschiedlichsten Themen Wallpaper, die man sich herunterladen kann.
Lasst uns zeigen, dass wir Naturwissenschaften mögen :)

Das Wort “Experimente”…

Freitag, Februar 14th, 2014

…kommt vom lateinischen experimentum, was auf Deutsch so viel wie Versuch, Beweis, Prüfung, Probe bedeutet.
Zehn besonders skurrile Versuche sind in diesem Link aufgeführt. Mein Favorit ist der letzte Satz von Nr. 7

Wie sich die Oberflächentemperatur…

Mittwoch, Juli 31st, 2013

…unseres Planeten in den letzten 130 Jahren verändert hat, zeigt dieses Kurzvideo sehr eindrücklich.

Es wird wirklich wärmer, auch wenn es von einigen Zeitgenossen immer wieder bestritten wird.

George Gabriel Stokes und James Clerk Maxwell…

Montag, Juli 29th, 2013

…sind Naturwissenschaftlern als herausragende Physiker bekannt.

Aber mit welchem Phänomen sich die beiden noch beschäftigt haben, ist ziemlich seltsam: Wieso landen Katzen, die aus verschiedenen Höhen und Positionen fallen gelassen werden, immer auf den Pfoten?

Die Experimente wurden von Etienne-Jules Marey mit einer der ersten Hochgeschwindigkeitskameras, die einer automatischen Waffe täuschend ähnelt, fotografisch festgehalten.

Veröffentlicht wurden die Ergebnisse dann in der renommierten Zeitschrift Nature: …und hier ist der entsprechende Artikel.

5 zu 1…

Dienstag, Juni 4th, 2013

…beträgt das Verhältnis von Erwachsenen zu Kindern.

Wenn nun Erwachsene keinen Bezug zu Naturwissenschaften haben oder diesen nicht entsprechend leben, verfällt Wohlstand, Stärke und damit Wachstum einer Nation.

Neil deGrasse Tyson zu Wissenschaft

Lasst das nicht zu!

Atemberaubend schön…

Sonntag, März 31st, 2013

…ist dieses Filmchen über die Erde, gesehen von der ISS.

Frohe Ostern!

Land in Sicht…

Samstag, März 30th, 2013

…könnte man melden, wenn man sich im Ausguck dieses Fahrzeugs befände.

Allerdings wäre das der letzte Ausruf, denn die umgebende Atmosphäre besteht zu über 95 % aus Kohlenstoffdioxid.

Dennoch können wir mit diesem Link einen 360°-Rundblick über den Mars geniessen.

Tolle Bilder und beeindruckende Landschaften!

Der Weltraum…

Samstag, März 23rd, 2013

…unendliche Weiten.

Allein unser Sonnensystem ist riesig.

Auf diesem Megaplakat hat die BBC dargestellt, wie riesig. Besonders interessant ist der Vergleich mit der Warp 1 Geschwindigkeit von Raumschiffen der Föderation. Von der Erde bis zum Pluto bräuchte so ein Raumschiff beispielsweise 4 Stunden mit Warp 1.

Deshalb “Mr LaForge! Energie!”

Sternschnuppen…

Sonntag, Februar 17th, 2013

…sind gar nicht so selten, wie man allgemein annimmt.
Auf folgendem Bild sieht man, wann man in welcher Himmelsrichtung wie viele Meteore sehen kann.

Meteorschauer 2013

Vorausgesetzt, es ist dunkel und wolkenlos und das Streulicht der Städte stört nicht, kann man diese Meteorschauer von überall auf der Welt sehen. Die beste Beobachtungszeit ist die Abenddämmerung und der späte Abend. Man braucht kein Teleskop, sondern kann mit blossem Auge die Beobachtungen durchführen.

Dicht daneben…

Freitag, Februar 15th, 2013

…ist auch vorbei.
Zum Glück, denn obwohl noch nie ein Asteroid so knapp an der Erde vorbeigeflogen ist (seit Himmelsbeoabchtungen stattfinden), sind die 28.000 km Abstand weit genug vorbei, um keinen Schaden auf unserem Planeten anzurichten.
Den ganzen Artikel gibt es hier.

Mit 15 Jahren…

Mittwoch, Februar 13th, 2013

…eine geniale Idee umzusetzen, das gelang Jack Andraka aus Maryland, USA.
Er entwickelte einen neuen Test zur Diagnose von Krebs.
Nicht zuletzt, weil er a) hartnäckig war und sich auch von 199 Absagen nicht entmutigen liess und b) in einem Wissenschaftler der John Hopkins University einen aufgeschlossenen Menschen fand.
Den Rest kann man hier nachlesen.

Gentechnik…

Mittwoch, Februar 13th, 2013

…polarisiert die Gesellschaft.
Ein Biotherapieunternehmen in Kalifornien hat ein Virus genetisch derart verändert, dass durch das Virus die Lebenserwartung krebskranker Menschen signifikant gesteigert werden konnte.
Nachzulesen ist dies im Magazin Nature Medicine bzw. in diesem Artikel.

Mit den Worten…

Dienstag, Februar 12th, 2013

O’zapft is! verkündet der Oberbürgermeister in München jedes Jahr den Start in die 5. Jahreszeit, nachdem er das erste Fass angestochen hat.
Aber auch anderes wird aus reiner Neugierde angebohrt. Der Mars-Rover Curiosity hat den Mars angebohrt.
Man darf gespannt sein, was die Analysen alles ergeben werden.

Position halten!

Donnerstag, Januar 3rd, 2013

Ich werde den Befehl nicht geben!
Position halten!
Position halten!

Das berühmte Zitat aus dem Film The Rock - Fels der Entscheidung passt auch zu den zwei Satelliten, die den Planeten Erde in 3-D aufnehmen.
Getrennt fliegen - vereint messen unter dem Bericht.

Der Waschbär…

Freitag, Dezember 7th, 2012

…so schätzen Experten, ist aus Deutschland nicht mehr auszurotten.
Mittlerweile leben rund 1/2 Million Tiere in Deutschland, davon leben 60.000 in Hessen. Die Stadt Kassel ist gar die Waschbärenhauptstadt der Republik.
Da diese Tiere die Scheu vor dem Menscheln verloren haben, kommt es mitunter vor, dass die Fütterung auf der Terrasse nicht mehr genügt und sich das Tier durch die Katzenklappe a) Zugang zum Hausinneren verschafft und b) dann auch noch dreist die Chips direkt vom Wohnzimmertisch frisst.
Bundesweit wurden dem Deutschen Jagdschutzverband zufolge zwischen dem 1. April 2010 und dem 31. März des Folgejahres etwas mehr als 67.000 Waschbären erlegt. Zehn Jahre zuvor waren es im selben Vergleichzeitraum etwas mehr als 9.000 Bären.
Und so sind die Kleinbären in Deutschland verteilt (1).

(1) Quelle: Wikipedia

Pasta Geometry

Dienstag, Dezember 4th, 2012

Wie bitte?
Nudeln und Mathematik?
Wie soll dass denn gehen?

Ganz einfach: Die typische dreidimensionale Formen der klassischen Nudelvariationen lassen sich mittels geometrischer Formeln dreidimensional darstellen: New York Times - Science stellt acht Variationen aus einem Buch vor.

Hier der Zeitungsartikel mit der Überschrift Pasta Geometry und hier der Link zum Buch Pasta by design mit der Möglichkeit einen kleinen Blick ins Buch zu werfen.