Archive for März, 2013

An Ostern…

Sonntag, März 31st, 2013

…werden zahllose Eier gefärbt.

Aber wie bekommt man die Farbe auf die Eierschale?

Dieses Video gibt Auskunft.

Viel Spaß und Erfolg beim Suchen!

Warum ausgerechnet…

Sonntag, März 31st, 2013

…eine Schlange als Roboter?

Diese Frage beantwortet die Carnegie Mellon University in Pittsburgh, Pennsylvania auf ihrer Internetseite ganz ausführlich. Mit den Videos auf dieser Seite sieht man, was Robo-Snake bereits alles kann.

Mittlerweile kann sich Robo-Snake an zylindrischen Objekten jeder Art festhalten. Dies sieht man in diesem Video.

Atemberaubend schön…

Sonntag, März 31st, 2013

…ist dieses Filmchen über die Erde, gesehen von der ISS.

Frohe Ostern!

Der Panzerfisch…

Sonntag, März 31st, 2013

…hat vor ca. 300 Millionen Jahren gelebt.

Wie unwahrscheinlich ist es, einen Abdruck eines weiteren Exemplars dieser Art zu entdecken.
Doch genau das ist passiert und in diesem Artikel wird es samt YouTube-Video beschrieben.

Was sich wohl noch alles unter uns befindet?

Land in Sicht…

Samstag, März 30th, 2013

…könnte man melden, wenn man sich im Ausguck dieses Fahrzeugs befände.

Allerdings wäre das der letzte Ausruf, denn die umgebende Atmosphäre besteht zu über 95 % aus Kohlenstoffdioxid.

Dennoch können wir mit diesem Link einen 360°-Rundblick über den Mars geniessen.

Tolle Bilder und beeindruckende Landschaften!

Ziel markiert!

Freitag, März 29th, 2013

Angriff auf gegebene Zielkoordinaten durchführen!

Anflugvektorflug nach eigenem Ermessen!

So müsste sich vermutlich die Funkkommunikation zwischen Bienen anhören.
Nachdem es bereits Untersuchungen gibt, wie Hummeln lohnende Blüten über elektrische Signale für Artgenossen sichtbar machen, zeigen neuere Untersuchungen, wie die Informationen des Schwänzeltanzes der Bienen im Stock an die Artgenossen übermittelt werden.

Oder wie Buddha bereits sagte:
Wer seinen Wohlstand vermehren möchte, der sollte sich an den Bienen ein Beispiel nehmen. Sie sammeln den Honig, ohne die Blumen zu zerstören. Sie sind sogar nützlich für die Blumen. Sammle deinen Reichtum, ohne seine Quellen zu zerstören, dann wird er beständig zunehmen.

Im Weltraum…

Mittwoch, März 27th, 2013

…hört Dich keiner schreien.

Mit diesem Satz wurden einst die Alien-Filme beworben.
Aber kann man im Weltraum singen? Und das auch noch im Duett mit Sängern auf der Erde?

Probieren wir es aus!, sagten sich Colonel Chris Hadfield (der Astronaut in der ISS, der die fantastischen Bilder unseres Planeten macht und bei Facebook einstellt) und die Barenaked Ladies (die den Titelsong für die Big Bang Theory geschrieben haben).

In diesem Artikel wird das Duett aus dem All beschrieben und mit einem Youtube-Video gezeigt.

Im Vergleich…

Mittwoch, März 27th, 2013

…der verschiedenen Stämme der tierischen Lebewesen auf unserem Planeten sind wir Menschen als Säugetiere eindeutig in der Unterzahl.

Auf dieser aussagekräftigen Grafik sieht man ausserdem, wie viele Spezies es noch zu entdecken gibt.

Also Becherlupe und Fotoapparat geschnappt und ab nach draussen!

Wie man so etwas…

Dienstag, März 26th, 2013

…überleben kann? Darauf gibt es keine Antwort.

Aber hier die Geschichte (samt Röntgenbildern): Ein Arbeiter wurde in Lancaster, Kalifornien versehentlich mit einer Nagelpistole in den Kopf geschossen - sechs Mal!
Sein Kollege versuchte sich festzuhalten, um das Herunterfallen vom Dach zu verhindern und hielt sich am Abzug der Nagelpistole fest.
Das Erstaunlichste: Der Verletzte wird sich trotz dieser Verletzungen vollständig erholen. Unglaublich!

In der Verhaltensbiologie…

Dienstag, März 26th, 2013

…gibt es die so genannten Kaspar-Hauser-Experimente.

Benannt nach der historischen Figur des 19. Jahrhunderts, sind es Isolationsexperimente mit dem Ziel herauszufinden, welche Verhaltensmuster angeboren und welche erlernt sind. Dabei werden Jungtiere isoliert aufgezogen und gehalten. Tritt ein bestimmtes Verhalten zum selben Moment auf, wie bei der Kontrollgruppe im Freien, ist es angeboren.

Durch das fehlende Sozialverhalten können aber schwere Störungen in der Entwicklung dieser Lebewesen auftreten, sogar Todesfälle sind aufgetreten.

Wie Forscher jetzt herausgefunden haben, können fehlende Sozialkontakte in jedem Lebensalter das Leben verkürzen. Den gesamten Artikel findet man hier .

Durch fehlerhaftes Übersetzen…

Samstag, März 23rd, 2013

…vom Italienischen in andere Sprachen kam der Mythos auf, dass es auf dem Mars intelligentes Leben und eine Zivilisation gäbe.

Der Mt. Sharp (5000 m hoch) auf dem Mars

Der italienische Astronom Giovanni Virginio Schiaparelli schrieb 1878, er hätte auf dem Mars canali gesehen. Das ist das italienische Wort für Wasserlauf oder Graben. Eine natürliche Erscheinung also.

Beim Übersetzen wurden aber aus den canali z.B. im Deutschen Kanäle, etwas Menschengeschaffenes also. Ebenso das englische Wort canal drückt aus, das eine Zivilisation etwas geschaffen hat:
Der Mythos des Marsmenschen begann.

Im Juli 1969 - also mehr als 90 Jahre später - begaben sich die beiden Sonden Mariner 6 und Mariner 7 zur Marserkundung. Durch einen Zufall - eine Kollision mit einem Meteor - wich die Bahn von Mariner 7 von der geplanten Route ab und die Sonde überflog ein Gebiet im Süden des Planeten.

Während Mariner 6 nur Bilder langweiliger Krater zur Erde funkte, zeigte Mariner 7 den mit Eis bedeckten Südpol des Planeten. Wieder war die Hoffnung genährt, es könnte Wasser auf dem Mars geben. Und im Jahr 2013 sucht der Marsrover Curiosity nach weiteren Beweisen.

Bereits 1969 erschien im SPIEGEL ein Bericht; dieser ist hier nachzulesen.

Der Weltraum…

Samstag, März 23rd, 2013

…unendliche Weiten.

Allein unser Sonnensystem ist riesig.

Auf diesem Megaplakat hat die BBC dargestellt, wie riesig. Besonders interessant ist der Vergleich mit der Warp 1 Geschwindigkeit von Raumschiffen der Föderation. Von der Erde bis zum Pluto bräuchte so ein Raumschiff beispielsweise 4 Stunden mit Warp 1.

Deshalb “Mr LaForge! Energie!”