Tröpfchen …

für Tröpfchen Qualität.

Das scheint sich auch der australische Professor Parnell im Jahr 1927 an der Universität Queensland gedacht zu haben, als er sein legendäres Pech-Experiment startete.

Eine Probe Pech wurde in einen Scheidetrichter gegeben und nach drei Jahren, in denen das Pech Zeit hatte, sich zu setzen, wurde der verschmolzene Auslass des Trichters geöffnet.

Nach bislang 86 Jahren sind erst 8 Tropfen Pech aus dem Auslass getropft, der 9. Tropfen formt sich gerade.
Bislang hatte jedoch niemand die Gelegenheit, einen der Tropfen fallen zu sehen.

Folgender Link zeigt sowohl ein Livebild der beobachtenden Webcam als auch eine Zeitrafferaufnahme, in der fast ein ganzes Jahr zusammengefasst ist.

Tags: , ,

One Response to “Tröpfchen …”

  1. Am Trinity College in Dublin wurde das selbe Experiment 1944 gestartet und hier ist ein Video des fallenden Tropfens http://www.zeit.de/wissen/2013-07/pechtropfenexperiment-video-dublin

    Wissenschaftliche Grüße

    Dr. S

Leave a Reply