Wenn man die griechischen …

Juli 30th, 2014

…Bezeichnungen für Stein und Götterblut miteinander verbindet, erhält man das Wort Petrichor.
“Danke für’s Update! werden sich die Bloglesenden vielleicht denken.
Petrichor entsteht bei der Reaktion von Pflanzenölen mit Geosmin. Eben diese Reaktion findet statt, wenn es regnet - die Pflanzenöle werden heruntergewaschen und vermischen sich mit dem bicyclischen Alkohol Geosmin.
Das entstehende Petrichor ist für den typischen Geruch verantwortlich, der nach einem Sommerregen auftritt.
Chemie ist eben überall :-)

Was macht man…

Juli 30th, 2014

…wenn es in den Ferien regnet? Na klar! Wissenschaft!

Die Zutaten für diesen coolen Trick haben wir vermutlich sogar alle daheim in der Küche:

  1. ein Suppenteller
  2. Milch
  3. Lebensmitelfarben
  4. Spülmittel

Und so wird’s gemacht:
Etwas Milch in den Teller gießen und einige Tropfen Lebensmittelfarbe (möglichst in der Mitte) verteilen. Nun einen Tropfen Spülmittel in die Mitte geben und zuschauen, was passiert.
Wem das zu theoretisch ist, in diesem Link wird alles noch einmal gezeigt (zweites eingebettetes Fenster).

Die Erläuterung, was auf molekularer Ebene passiert, gibt uns Dylan vom Youtube Kanal HouseholdHacker:
“Well it’s pretty simple, food colouring is less dense than the milk itself, so remains suspended within the fat molecules of the milk. The soap breaks up the fat and lets it spread across the surface of the milk. As [the fat molecules] break and expand, they create movement in the milk, and pull the colouring along for the ride.”

Viel Spaß beim Nachmachen!

Im Jahr 1912…

Juli 24th, 2014

…kam das Buch Die Biene Maja des deutschen Autors Waldemar Bonsels heraus. Maja und ihr gefrässiger Kumpel Willi sind uns allen unvergesslich.
Doch wie schaffen es unsere Bienen, die sechseckigen Waben zu schaffen - ohne Geodreieck und Massband?
Ganz einfach: Die Bienen bauen zunächst runde Waben, welche dann unter der Körperwärme der Arbeitbienen zu schmelzen beginnen und schliesslich die energetisch günstigste Form annehmen: Das Hexagon.
Diese Kurzinformation ist in diesem Artikel samt Zusatzlinks viel exakter erklärt.

…und noch einmal und …

Juli 22nd, 2014

…noch einmal und wieder.
Es geht um das Falten von Papier. Wenn man ein Papier immer wieder auf die Hälfte faltet, ist nach wenigen Malen Schluss.
Könnte man jedoch das Falten einige Male weiter fortführen, käme man auf erstaunliche Längen.
Wie erstaunlich kann man in diesem Link nachlesen.
Mal sehen, wie viele der Bloglesenden die Herausforderung annehmen.

In eigener Sache (5)

Juli 22nd, 2014

Die Klassenfahrt nach Lyon ist beendet, die letzten Noten sind erhoben samt der zugehörigen Notenkonferenzen und die Zeugnisse sind in Arbeit => Zeit für Wissenschaft!

Eine der gefährlichsten…

Juli 4th, 2014

…Drogen zur Zeit ist Crystal Meth oder wie man als Chemiker sagen würde N-methyl-alpha-Methylphenethylamin.
Diese synthetische Droge macht sehr schnell abhängig, ein Entzug kann sich über Jahre hinziehen und die Schäden für Körper, Geist und Psyche sind immens.
Bereits im II. Weltkrieg wurde diese Substanz unter dem Handelsnamen Pervitin bei Soldaten eingesetzt. Sogar Adolf Hitler soll nach Angaben amerikanischen Psychiatern, die Hitlers Gesundheitsakten ausgewertet haben, pervitinabhängig gewesen sein.
Dass diese Droge gerade Westeuropa überschwemmt ist erschreckend, weitere Informationen findet man unter diesem Bericht von DRadio Wissen.

Es waren 4 Studenten…

Juli 2nd, 2014

…im Alter von 15 und 16 Jahren, die am Olin College for Engineering in Maine mit einem Budget von gerade mal 250 $ und etwas Gehirnschmalz eine wirklich coole Maschine gebaut haben.
Aber seht Euch selbst die Marshmallowkanone an, welche Gesichter erkennt und auf den Mund schießt.

In eigener Sache (4)

Juli 2nd, 2014

Langsam neigt sich meine Zeit an meiner derzeitigen Arbeitsstelle dem Ende zu.
Zieht man die Abschlussfahrt nach Frankreich ab, sind es gerade mal 13 Tage, die ich noch zur Schule gehen muss, bevor ich endgültig und dauerhaft in meiner neuen Wahlheimat bleiben kann.
Da gilt es jetzt noch einiges aufzuräumen, zu übergeben und abzulegen.
Doch habe ich für die Zeit ab dem 1. August schon einiges vor, was ich anpacken werde.
Regelmässigere Blogeinträge hier gehört auch dazu.
Also bitte Geduld haben, hier werden bald mehr Artikel stehen.

2, 3, 4…

Juni 19th, 2014

…marschieren wir
schnellen Lauf,
Berg hinauf,
oben dann,
alle Mann,
schaun mit List,
wo Feind ist….

Das ist das Lied der Blechbüchsenarmee im Stück Don Blech und der Goldene Junker. Mit diesem Link kann man sich das Ganze auch ansehen.
Um eine solche Blechbüchsenarmee zu erhalten, braucht man jede Menge schnell gefertigter Roboter. Und weil das Zusammenbauen und -löten so langwierig ist, gibt es jetzt sich selbst zusammenbauende Roboter.
I, Robot ist doch nicht mehr so fern.

Sommerzeit = Grillzeit

Juni 4th, 2014

…oder Grillierzeit, wie es in meiner neuen Wahlheimat heißt.
Der Comedian Dieter Nuhr hat diese beliebte Männersportart bis in die Steinzeit zurückverfolgt und es mit wenigen Worten auf “Fleisch auf Feuer …. Guuuuuuuuuuut!” reduziert. Der Versuch der Damen, sich daran zu beteiligen, wird von der Männerwelt vehement mit Sätzen wie “Frau am Feuer!” verhindert.
…aber wenn irgendwo in der Nachbarschaft gegrillt wird, erschnuppert man das sofort.
Aber was löst diesen atemberaubenden und Wasser im Mund zusammenlaufen lassenden Geruch aus?
In diesem Video werden die Geruchsgeheimnisse von Speck chemisch fundiert erläutert.

Einer der Orte…

Juni 3rd, 2014

…in meiner neuen Wahlheimat, den ich unbedingt besuchen möchte, ist das Technorama in Winterthur.
Laut eines Kollegen an der Mittelschule muss ich für den Besuch mindestens 2 komplette Tage einplanen und auch dann werde ich nur unter sanfter Gewalt aus dem Gebäude befördert werden können.
Ich freue mich drauf!

Seit 1980…

Mai 27th, 2014

..ist in Deutschland der legendäre Zauberwürfel erhältlich.
Während großer Teile meiner Schulzeit wurde Energie von Vokabellernen auf Würfellösen umgeleitet. Als dann im Bild der Wissenschaft eine Anleitung für die erfolgreiche Gleichfärbung der sechs Seiten erschien - Interessanterweise gab es eine Anleitung zum Verstehen der Anleitung - kam ich schliesslich nach tagelangem Drehen zum Erfolg.
In diesem Video wird gezeigt, was heutzutage mit Lego Mindstorm Robotern möglich ist.
Irgendwie deprimierend ;)

Imker in Frankreich…

Mai 27th, 2014

…staunten nicht schlecht, als sie beim Ausschleudern der Produkte ihrere Nutztiere tiefblauen Honig bekamen.
Der Grund für die Färbung war das Bienenfutter, das aus M&M-Schalen bestand.
Weitere Informationen sind hier nachzulesen.

Mit welchen Exporten verdienen…

Mai 15th, 2014

…die einzelnen Länder auf unserem Planeten das meiste Geld?
Auf dieser Karte ist es sehr einprägsam dargestellt.
Wobei es niemanden verblüffen sollte, was der Exportschlager von Deutschland ist :D

Im Film…

Mai 15th, 2014

…”I, Robot” berichtet Sonny bei der Befragung durch Del Spooner, dass er schon einmal geträumt habe.
Und wieder sind wir dieser Fiktion einen weiteren Schritt näher gekommen. Wissenschaftler haben mittels sentiment analysis Computerprogramme Bücher lesen lassen. Die Programme extrahieren dann die geschriebenen Emotionen und setzen sie mittels eines nachgeschalteten Algorithmus in Töne um.
Diese Melodien beschreiben dann die Gefühle, die der lesende Computer hat.
Welche Töne wohl beim Lesen meiner Dissertation herauskämen? ;)

Was gibt es heute…

Mai 14th, 2014

zu essen?” schallt es unzähligen Menschen entgegen, die zu Hause auf ihre hungrigen Angehörigen warten.
Welche Gesichter einem wohl entgegenblickten, wenn man diese Speisen zubereitet hätte und servieren würde?
Ich werde es meiner Frau gegenüber sicher nicht ausprobieren :)

In der Definition der…

Mai 13th, 2014

…so genannten Lenzschen Regel, welche die Lorentzkraft beschreibt, hört sich das Ganze theoretisch und trocken an:
“Nach der Lenz’schen Regel wird durch eine Änderung des magnetischen Flusses durch eine Leiterschleife eine Spannung induziert, so dass der dadurch fließende Strom ein Magnetfeld erzeugt, welches der Änderung des magnetischen Flusses entgegenwirkt, ggf. verbunden mit mechanischen Kraftwirkungen (Lorentzkraft).”
Wenn man aber praktisch einen Neodymmagneten durch ein Stück Kupferrohr bewegt, sieht man, wie mächtig ein Magnetfeld doch ist.
Lediglich die Fahrstuhlmusik stört etwas ;)

Woher kann man nur…

Mai 12th, 2014

…die Flächen nehmen, um Solarzellen anzubringen?
Eine Firma in den USA hat eine bahnbrechende Idee. Wie man unter diesem Artikel nachlesen kann, fehlt dazu nur - wie immer - das leidige Geld.
Deshalb wird jetzt fleissig per crowd funding gesammelt.
Lasst es uns einfach versuchen!

Haben Sie etwas zu verzollen?…

Mai 7th, 2014

…tönt es mir jedes Wochenende entgegen, wenn ich in die Schweiz fahre.
Zum Glück habe ich kein Formular auszufüllen, wenn ich ein- oder ausreise. Früher musste man dies immer bei der Einreise in die Vereinigten Staaten tun.
Egal, woher man auch immer zurückkommt.

Und? Wie soll das Kleine…

Mai 7th, 2014

…denn nun heißen?
Das ist die Frage, die sich Kernphysiker zur Zeit stellen. Denn die Entdeckung des Elements 117 durch Beschuss eines Berkeliumkerns mit Calciumkernen in einem deutschen Partikelbeschleuniger ist mittlerweile bewiesen.
Da der momentane Name Ununseptium so sperrig klingt, ist ein griffiger Name gefragt.

Das tödlichste Tier…

Mai 2nd, 2014

…auf unserem Planeten und mit tödlich ist die Anzahl an menschlichen Opfern gemeint, ist nicht, wie gerne angenommen, der Mensch, obwohl er pro Jahr fast eine halbe Million Artgenossen umbringt.
Nein, das tödlichste Tier ist wie in diesem Artikel beschrieben wird, der Moskito.
Also aufgepasst, wenn es jetzt in den wärmer werdenden Nächten wieder hochfrequent summt.

Wenn in meiner Jugend…

April 21st, 2014

…irgendein Freund/Bekannter/Kumpel/Klassenkamerad/… flehentlich beispielsweise gefragt hatte: I brauch drengend a Geodreieck! (1), so schallte es ihm garantiert entgegen: Ha! Dann schnitz’ Dir oins! (1)”
Ob dies den Protagonisten dieses Links als Aufforderung diente, ist mir nicht bekannt, doch ist das Ergebnis phänonemal.

(1) Ich wuchs in der tiefsten schwäbischen Provinz auf.

Wohin käme man…

April 21st, 2014

…grübe man sich senkrecht vom Wohnort durch den Erdmittelpunkt auf die andere Seite des Planeten Erde?
Erschreckenderweise fast immer in irgendeinem Ozean. Wer seinen eigenen Wohnort testen will, bittesehr!

10 naturwissenschaftliche Fragen…

April 18th, 2014

…die man beantworten können sollte, sind in diesem Link dargestellt.

Wie weit kommen denn meine Lesenden?

Im Buch von Frank Schätzing…

April 17th, 2014

Der Schwarm beginnt der Horror mit methanhydratfressenden Borstenwürmern.
In der englischen Zeitung The Telegraph wurden Makroaufnahmen publiziert, die das Tierchen in erschreckender Art und Weise zeigen.
Hoffentlich bleibt die Geschichte im Buch nur Fiktion!

Im Englischen gibt es…

April 17th, 2014

…die Metapher mad as a hatter, was übersetzt so viel bedeutet wie Verrückt wie ein Hutmacher.
Den Verrückten Hutmacher aus Alice im Wunderland von Lewis Carroll kennt der geneigte Lesende, aber woher kommt die Verbindung vom Hütemachen und Verrückt-Werden?
Um beispielsweise Kaninchenfelle zu filzen, damit man aus dem Filz Hüte herstellen kann, verwendeten die Hutmacher früher eine Beize aus Quecksilber und Salpetersäure. Das ständige Einatmen der geringen Mengen an Quecksilber führte über drei Stufen - Zuerst Mattigkeit und Arbeitsunlust, dann Verschlechterung des Gedächtnis mit steigender Reizbarkeit und schließlich absolut reduzierte geistige Arbeitsfähigkeit gepaart mit blutigem Schnupfen und Zahnverlust - zur kompletten Verblödung der Menschen, die ständig mit Quecksilber arbeiteten.
Aber nicht nur Hutmacher litten unter dieser Krankheit, die auch als Hutmachersyndrom bekannt ist, auch Leuchtturmwärter atmeten die Quecksilberdämpfe ein, denn die Leuchtfeuer in den Leuchttürmen waren in einem mit Quecksilber gefüllten Behältnis gelagert.

Einer der klassischen Träume…

April 16th, 2014

…von Jungs ist, eine Rakete zu bauen.
Und nun kann dieser Traum Wirklichkeit werden, weil die NASA die Anleitungen zum Raketenbau offenlegt.
Demnächst wird es aus Vorgärten und Parks, von Dachterrassen und Parkplätzen schallen: Lift-off! We got a lift-off!

Je nachdem…

April 16th, 2014

…nach welchen Kriterien eine Weltkarte eingefärbt wird, erhält man eine komplett andere Sichtweise die Länder betreffend.
Auf diesen 9 Karten ist sicher mehrmals ein Aha! fällig.
Mein lautestes Aha! war bei Karte Nummer 3.

Angeblich wurde am…

April 16th, 2014

…19. September 1982 das erste Emoticon - der Smiley bestehend aus Doppelpunkt, Minus und Schliessende runde Klammer - von Scott E. Fahlman erfunden. So steht es zumindest bei Wikipedia.
Aber bereits 1862 kommt in einer Rede von Abraham Lincoln der zwinkernde Smiley - bestehend aus Strichpunkt und Schliessende runde Klammer - vor.
Geht man in der Geschichte noch weiter zurück, entdeckt man in einem Gedicht von Robert Herrick, das bereits 1648 veröffentlicht wurde, den Smiley aus Doppelpunkt und Schliessende runde Klammer.
Ob Herrick und Lincoln tatsächlich einen Smiley ausdrücken wollten, wird sich wohl nie erfahren lassen, aber interessant ist es allemal.

In eigener Sache (3)

April 15th, 2014

Immer noch darf ich weder Biologie noch Mathematik an Gymnasien in Bayern unterrichten und wieder gab es eine Absage auf eine Bewerbung.
Aber das ist mir egal, denn so ging es bereits anderen Menschen in anderen Berufszweigen. Mal sehen, welcher Text meinen Weg beschreibt.
Auf in die Zukunft!

Früher war alles…

April 1st, 2014

…besser, sogar die Zukunft.
Dieses Zitat von Karl Valentin stimmt nicht immer. Die beliebten Scherze zum 1. April waren früher durchaus giftig bis lebensgefährlich zu nennen.
Ein Beispiel hierfür ist der Aprilscherz von 1939 aus der Zeitschrift Popular Science. Dabei geht es um manipulierte Streichhölzer, die zum großen Erstaunen des Benutzenden eine Pharaoschlange entstehen lassen.
Das Problem dabei liegt in der Vorbereitung der Streichhölzer. Denn hier wird Quecksilberchlorid als Ausgangsstoff verwendet. Wer es trotzdem machen will, kann es unter diesem Link genau nachlesen.

Eine Maschine…

März 21st, 2014

…die möglichst umständlich (und das mit Absicht) eine bestimmte Aufgabe erfüllt, nennt man Rube-Goldberg-Maschine.
Der Name geht auf einen Comiczeichner zurück, dessen Comics einen Professor als Protagonisten haben, der ebens solche Maschinen baut (siehe auch folgenden Eintrag in Wikipedia).
Eine Maschine in Aktion kann auf folgendem You-Tube-Video bestaunt werden.
Viel Spaß beim Selberbasteln :)

Was passiert, wenn man …

März 19th, 2014

…eine 747, 30 Lehrer und 2000 Tischtennisbälle auf einen Parabelflug schickt?

Die Untermalung mit klassischer Musik sorgt für ein ebenso lustiges, wie informatives Video.

Die alten Römer…

März 18th, 2014

…verwendeten Blei als wichtige Handelsware.
Und vor knapp 2100 Jahren sank in der Nähe der Insel Mal di Ventre bei Sardinien ein mit ungefähr 50 Tonnen Bleibarren beladenes römisches Handelsschiff.
Nun streiten sich Archäologen und Physiker(!) um die Fracht. Erstere wollen durch Bestimmung der Herkunft des Bleis und der eingeschlagenen Siegel auf den Barren die Handelwege der Römer ergründen, letztere benötigen das Blei für die Abschirmung von Messgeräten zur Hochenenergie- und Neutrinoforschung.
Ja, können denn die Physiker nicht anderes Blei nehmen? wird sich der geneigte Lesende fragen. Nein, denn das Blei aus der Römerzeit zeichnet sich durch eine außergewöhnlich schwache Radioaktivität aus, die für die Messungen deutlich weniger störend wirkt.
Alle genaueren Informationen gibt es in diesem Link.

Wie man einen guten…

März 17th, 2014

…Pfannkuchen zubereitet, darüber streiten sich sicher Chefköche aus aller Welt.
Da ist es doch schön, wenn es eine Formel für die Herstellung des perfekten Pfannkuchens gibt. Herausgefunden hat dies die Sheffield’s University Maths Society (SUMS), erfolgreich getestet wurde es von den Chefköchen in Meadowhall’s Frankie and Benny’s restaurant.
Die Formeln zum Selberausrechnen, sowie eine App mit den bereits voreingestellten Formeln kann man unter diesem Link nachlesen..

Am 14. März…

März 13th, 2014

…ist pi-Tag, denn in amerikanischer Schreibweise lautet das Datum 3/14 und stellt so die ersten zwei Nachkommastellen der legendären Kreiszahl dar.
Bereits im 18. Jahrhundert hat der französische Philosoph George-Louis Leclerc, Graf von Buffon ein Experiment zur Bestimmung von pi vorgeschlagen: Wenn man Nadeln auf ein liniertes Blatt fallen lässt, bei dem der Abstand der Linien größer als die Nadellänge ist, kann man aus der Anzahl an Nadeln, die auf einer Linie landen, pi berechnen.
Um nun nicht mit Nadeln, Zahnstochern oder dgl. um sich werfen zu müssen, bietet dieses virtuelle Werfen die Möglichkeit, große Mengen von Nadeln, Zahnstochern, … zu werfen und auswerten zu lassen.
Lasst die Pi-le beginnen!

Durch die Klimaerwärmung…

März 11th, 2014

…werden Gebiete für die Rohstoffgewinnung zugänglich, die bislang unter ewigem Eis liegen.
Dabei kann man aber auch andere Objekte, die ebenfalls dort tiefgefroren liegen, wieder auftauen und sozusagen genauso in Verkehr bringen.
Eine Forschergruppe aus dem französischen Marseille taute einen ca. 30.000 Jahre alten Virus auf und bewies im Labor seine Wirksamkeit, indem der Virus flugs eine Amöbe infizierte.
Besteht jetzt auch für die Menschheit eine Gefahr durch diese Viren? Möglich ist es zwar, berichtet Thomas Mertens von der Uniklinik Ulm, aber die Wahrscheinlichkeit ist relativ gering.
Den gesamten Bericht kann man hier nachlesen.

Wenn man möchte…

März 10th, 2014

…dass etwas richtig gemacht wird, dann muss man es selber machen.
So lautet eine bekannte und leider all zu oft wahre Aussage. Wenn man(n) sich zum Beispiel mit einer Frau eine Pizza teilen möchte, die dann auch noch unterschiedlich belegt sein soll, kann das mitunter zu Verwirrungen beim Bedienpersonal führen.
Eine amerikanische Pizzahauskette macht diesem nun ein Ende. Mittels touch tables bestellt sich der Kunde selbst eine sozusagen massgeschneiderte Pizza mit exakt dem was drauf ist in der Menge, die der Kunde gerne möchte. In der Werbung für diese Pizzahauskette sieht das denn so aus (Hinter dem zweiten Bild ist ein Video hinterlegt).
Vor dem Essen wird jedoch dringend empfohlen, sich die Hände zu waschen, denn man weiss nicht, wer vor einem am selben Tisch bestellt hat.

Zu den wichtigsten Kompetenzen…

März 6th, 2014

…im Bereich der Bildung gehört Das Lesen.
Es ist im gesamten Leben wichtig, dass man Inhalte schnell und richtig erfassen kann.
Die normale Lesegeschwindigkeit beträgt ungefähr 220 Wörter pro Minute. Um dies zu beschleunigen, hat eine Firma das Leseverhalten des menschlichen Geistes erforscht. Demnach gibt es in jedem Wort einen Buchstaben, auf den sich das Auge konzentriert und danach erfolgt die Worterkennung und -übersetzung in die entsprechende Bedeutung.
Wird dem Leser jedoch der Text entsprechend aufbereitet geliefert, kann man die Lesegeschwindigkeit deutlich erhöhen.
Wer dies ausprobieren will, kann dies auf folgender Seite tun (oben rechts ist der Button zum Start des Programms).
Erstaunlich, was möglich ist.

Hintergrundbilder…

März 4th, 2014

…machen einen Computer persönlicher.
Je nachdem, ob man seine Familie, eine beruhigende Landschaft oder ein schnelles Fahrzeug zeigt, offenbart man damit ein Stück persönliche Vorliebe.
Damit auch Fans der Naturwissenschaften einen solchen Hintergrund (aka Wallpaper) zeigen können, gibt es von National Geographic Deutschland zu unterschiedlichsten Themen Wallpaper, die man sich herunterladen kann.
Lasst uns zeigen, dass wir Naturwissenschaften mögen :)