Posts Tagged ‘Evolution’

Die Venusfliegenfalle…

Sonntag, Juni 23rd, 2013

…gehört zu den so genannten fleischfressenden Pflanzen.

Wie der Name schon andeutet, ernährt sich diese Pflanze von Fliegen und anderen Insekten. Doch gibt es in der großen und vielfältigen Natur auch Pflanzen, die deutlich größere Tiere fressen?

Ja! Die puya chilensis aus der Gruppe der Bromeliengewächse ist auch unter dem Namen sheep-eating plant bekannt.
Wissenschaftler nehmen an, dass Tiere mit dickem Fell, wie beispielsweise Schafe, an den Stacheln der Pflanze hängen bleiben und sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien können. Nachdem sie dann alles Essbare im nahen Umkreis gefressen haben, verhungern die Schafe irgendwann, sterben und werden von den mikroskopischen Bodenlebewesen zersetzt. Die Pflanze erhält diese hochdosierte Düngergabe direkt an ihrem eigenen Stängel.

Gärtner verwenden übrigens Flüssigdünger, denn die Pflanze mit ihrem natürlichen Dünger zu füttern, wäre doch ein wenig problematisch.

Wer den Originalartikel lesen will, sei auf diesen Link hingewiesen.

Wir alle sind aus Sternenstaub…

Samstag, Juni 8th, 2013

…in unsern Augen war mal Glanz…

So lautet der Text eines Hits von Ich und ich.

Kaum jemandem ist aber bewusst, dass dies der Wahrheit entsprechen könnte.

Am LLNL (1) und am University of Ontario Institute of Technology gibt es Untersuchungen, dass einschlagende Kometen vor Millionen von Jahren an der Bildung von Molekülen beteiligt sein könnten, die für entstehendes Leben notwendig sind.

Wenn wir zu den Sternen schauen, sehen wir unsere Herkunft.

(1) Lawrence Livermore National Laboratory

Trotz der Vorstellung…

Donnerstag, Mai 30th, 2013

…dass man bereits alles gesehen hat, gibt es dennoch jedes Jahr noch nicht klassifizierte Lebewesen auf unserem Planeten.

…und es sind nicht nur Insekten, sondern auch Wirbeltiere, darunter das kleinste bekannte. In folgendem Link werden zehn im Jahr 2012 neu entdeckte Spezies beschrieben.

Die Frühlingsgefühle…

Sonntag, Mai 5th, 2013

…bringen Mensch und Tier dazu, heftig um Partner/innen zu werben.

Wie einfallsreich Tiere dabei vorgehen, kann man in diesem Link nachlesen.

Auch besondere Kuriositäten, z.B. wieso sich Affenmännchen fett fressen, bevor sie Vater werden, sind aufgeführt.

Alle 17 Jahre…

Mittwoch, April 3rd, 2013

…kommt es zu Zikadenschwärmen an der Ostküste der Vereinigten Staaten von North und South Carolina bis hinauf zum Staate New York.
Dieses Jahr ist es wieder so weit.

Aber warum sind es genau 17 Jahre und nicht 16 Jahre oder 18 Jahre? Ganz einfach!
Wie immer in der Biologie, trifft eines der drei Überlebenskriterien zu:
Um dem Fressfeind zu entkommen!

Die Primzahl 17 garantiert der Zikade eine deutlich höhere Überlebenschance gegenüber ihrem jetzt nicht mehr existenten Parasiten.

Der Panzerfisch…

Sonntag, März 31st, 2013

…hat vor ca. 300 Millionen Jahren gelebt.

Wie unwahrscheinlich ist es, einen Abdruck eines weiteren Exemplars dieser Art zu entdecken.
Doch genau das ist passiert und in diesem Artikel wird es samt YouTube-Video beschrieben.

Was sich wohl noch alles unter uns befindet?

Ziel markiert!

Freitag, März 29th, 2013

Angriff auf gegebene Zielkoordinaten durchführen!

Anflugvektorflug nach eigenem Ermessen!

So müsste sich vermutlich die Funkkommunikation zwischen Bienen anhören.
Nachdem es bereits Untersuchungen gibt, wie Hummeln lohnende Blüten über elektrische Signale für Artgenossen sichtbar machen, zeigen neuere Untersuchungen, wie die Informationen des Schwänzeltanzes der Bienen im Stock an die Artgenossen übermittelt werden.

Oder wie Buddha bereits sagte:
Wer seinen Wohlstand vermehren möchte, der sollte sich an den Bienen ein Beispiel nehmen. Sie sammeln den Honig, ohne die Blumen zu zerstören. Sie sind sogar nützlich für die Blumen. Sammle deinen Reichtum, ohne seine Quellen zu zerstören, dann wird er beständig zunehmen.

Im Vergleich…

Mittwoch, März 27th, 2013

…der verschiedenen Stämme der tierischen Lebewesen auf unserem Planeten sind wir Menschen als Säugetiere eindeutig in der Unterzahl.

Auf dieser aussagekräftigen Grafik sieht man ausserdem, wie viele Spezies es noch zu entdecken gibt.

Also Becherlupe und Fotoapparat geschnappt und ab nach draussen!

Durch fehlerhaftes Übersetzen…

Samstag, März 23rd, 2013

…vom Italienischen in andere Sprachen kam der Mythos auf, dass es auf dem Mars intelligentes Leben und eine Zivilisation gäbe.

Der Mt. Sharp (5000 m hoch) auf dem Mars

Der italienische Astronom Giovanni Virginio Schiaparelli schrieb 1878, er hätte auf dem Mars canali gesehen. Das ist das italienische Wort für Wasserlauf oder Graben. Eine natürliche Erscheinung also.

Beim Übersetzen wurden aber aus den canali z.B. im Deutschen Kanäle, etwas Menschengeschaffenes also. Ebenso das englische Wort canal drückt aus, das eine Zivilisation etwas geschaffen hat:
Der Mythos des Marsmenschen begann.

Im Juli 1969 - also mehr als 90 Jahre später - begaben sich die beiden Sonden Mariner 6 und Mariner 7 zur Marserkundung. Durch einen Zufall - eine Kollision mit einem Meteor - wich die Bahn von Mariner 7 von der geplanten Route ab und die Sonde überflog ein Gebiet im Süden des Planeten.

Während Mariner 6 nur Bilder langweiliger Krater zur Erde funkte, zeigte Mariner 7 den mit Eis bedeckten Südpol des Planeten. Wieder war die Hoffnung genährt, es könnte Wasser auf dem Mars geben. Und im Jahr 2013 sucht der Marsrover Curiosity nach weiteren Beweisen.

Bereits 1969 erschien im SPIEGEL ein Bericht; dieser ist hier nachzulesen.

Balzende Vögel…

Samstag, Januar 5th, 2013

…haben furchterregende Vorbilder - ihre evolutionären Ahnen.
Es soll Oviraptoren gegeben haben, die gemäß dem Lied Shake your tail feathers aus dem Film Blues Brothers, versuchten, die Weibchen zu beeindrucken. Hier der Artikel.
Und wenn man sich heute anschaut, wie in Discos getanzt wird, dann verläuft die Evolution wirklich sehr sehr langsam…